Aufnahme in das Pre-College Salzburg

Ziel und Strategie des Universitätslehrgangs Pre-College Salzburg

Ziel des Lehrgangs ist es, im Sinne der Begabtenfindung und Begabtenförderung talentierte Jugendliche frühzeitig zu erfassen und sie sowohl im Zentralen Künstlerischen Fach als auch in einem breiten musikalischen Umfeld bestmöglich zu fördern und sie auf eine spätere künstlerische Laufbahn hinzuführen. Neben der Ausbildung von Hochbegabungen sollen besondere Begabungsanlagen z.B. für Improvisation, Komposition etc. verstärkt beachtet werden und durch die Vermittlung der Inhalte aus dem Lehrangebot eine wesentliche Förderung erhalten.

Der Eintritt in das Pre-College Instrumentalstudium unterliegt keiner Altersbegrenzung. Die Verweildauer im Pre-College Instrumentalstudium ist mit der Vollendung des 20. Lebensjahres begrenzt. Der Eintritt in das Pre-College Gesang ist frühestens mit erreichtem 16. Lebensjahr möglich, der Abschluss muss spätestens mit Vollendung des 22. Lebensjahres erfolgen. Die Studiendauer im Pre-College Gesang beträgt 2 bzw. 4 Semester, in Ausnahmefällen 6 Semester.

Ausführungsbestimmungen zur Zulassungsprüfung

Eintritt und Eintrittsalter

Voraussetzung für den Eintritt ist der Nachweis der Begabung und das Bestehen einer Zulassungsprüfung. Der Eintritt in den Universitätslehrgang „Pre-College Salzburg“ Instrumentalstudium unterliegt keiner Altersbegrenzung. Der Eintritt in den Universitätslehrgang „Pre-College Salzburg“ Gesang ist frühestens mit dem erreichten 16. Lebensjahr möglich.

Verfahren und Zusammensetzung der Zulassungsprüfungskommission

Die Zulassungsprüfung ist als kommissionelle Prüfung abzuhalten. Die Prüfungskommission besteht aus Lehrenden des Universitätslehrgangs „Pre-College Salzburg“ und Lehrenden der jeweiligen ordentlichen Studien. Die Genehmigung der Prüfungskommission erfolgt über die Studiendirektorin/den Studiendirektor nach Anhörung der Lehrgangsleitung sowie der Leiterin/des Leiters des jeweiligen Departments.

Prüfungsteile, Anforderungen und Beurteilung der Zulassungsprüfung

Bei der Zulassungsprüfung sind entsprechende instrumentale/gesangliche Fertigkeiten durch das Vorspiel/Vorsingen mehrerer Stücke verschiedener Stilepochen, sowie allgemein musikalische Fähigkeiten: praktischer Hörtest, Beantwortung musikkundlicher Fragen nachzuweisen.

Anforderungen für den Praktischen Teil – Vorspiel – Instrumentalstudium

Mehrere Werke verschiedener Stilepochen. Die Kommission wählt aus den jeweiligen Prüfungsprogrammen eine Spielzeit von ca. 10 Minuten aus.

Anforderungen für den Praktischen Teil – Vorsingen – Gesang

Auswendiger Vortrag von vier Liedern bzw. Arien aus zwei verschiedenen Stilepochen. Erster Teil: Die Kandidatin/der Kandidat singt ein selbstgewähltes und eventuell ein von der Kommission ausgesuchtes Stück vor. Zweiter Teil: Für die Kandidatinnen/die Kandidaten die den ersten Teil bestanden haben, folgt der zweite Teil des Vorsingens.

Anforderungen für den Theoretischen Teil - Allgemein-musikalische Fähigkeiten

Der theoretische Teil der Zulassungsprüfung besteht aus einem praktischen Hörtest und der Beantwortung musikkundlicher Fragen.

Beurteilung der Zulassungsprüfung

Die künstlerische Eignung sowie die allgemein-musikalische Eignung werden durch die Zulassungsprüfungskommission festgestellt. Für eine positive Beurteilung sind jeweils mindestens 13 von 25 Punkten erforderlich. Beide Beurteilungen fließen in die Gesamtbeurteilung ein, wobei der theoretische Teil mit 25% gewichtet wird. 

Aufnahme in den Universitätslehrgang Pre-College Salzburg

Die Aufnahme in den Universitätslehrgang „Pre-College Salzburg“ erfolgt als außerordentliche Hörerin/außerordentlicher Hörer der Universität Mozarteum Salzburg.

Anmeldung zur Zulassungsprüfung

Die Anmeldung zur Zulassungsprüfung erfolgt online.

Top